Archiv der Kategorie: Allgemein

11. Okt. 2020 Deutschlandpokal der Jugend am Notschrei

11. Okt. 2020 Deutschlandpokal der Jugend am Notschrei

Vom 08. bis zum 11.Oktober 2020 fand für den Nachwuchs der Kategorie „Jugend“ (AK16 bis 19) der erste Biathlon Deutschland-Pokal der neuen Saison 20/21, der traditionelle Nordcup, am Nordic Center Notschrei statt. Für die sehr gute Organisation und Umsetzung des langen Wettkampfwochenendes, inkl. des notwendigen und umfangreichen Hygienekonzeptes, sorgte der Ski Club Todtnau, unterstützt durch Helfer der umliegenden Vereine. Leider konnten keine Zuschauer zugelassen werden und so wurden die über 120 Sportlerinnen und Sportler lediglich von Ihren Trainern und Betreuern sowie den eigenen Mannschaftsmitgliedern angefeuert.

Für unseren Skiclub und als Mitglieder des Teams SBW starteten Karla Gehrmann (Jugend 16) und Daniel Stiefvater (Jugend 18/19). Für Karla war es ihr Debüt im Deutschland-Pokal.© @k_voigt-fotografie

Nach einem offiziellen Training am Donnerstag begannen die Wettkämpfe am Freitagvormittag mit einem Berglauf von Geschwend (Todtnau) zur Gisiboden-Alm. Die sehr anspruchsvolle, etwa 6.2 km lange Strecke mit 550 Höhenmetern wollte von allen Teilnehmern in klassischer Technik auf Skirollern bewältigt werden. Für Karla sprang am Ende der 7. Rang heraus und Daniel erreichte als 21. das Ziel.

Am Samstag stand ein Sprintrennen (Rollski-Skating und 2 Schießeinlagen) auf der Biathlon-Anlage des Nordic Center Notschrei auf dem Programm. Karla kam mit sehr guter Laufleistung nach insgesamt 6.5 km und zwei Schießeinlagen (liegend zwei Fehler, stehend drei) als 8. ins Ziel. Daniel absolvierte 7.2 km mit zwei sehr guten Schießen (nur ein Fehler stehend) und fand sich als 18. im Ziel wieder.

Abschließend wurde am Sonntag in der Jugend 16 ein Cross Biathlon Sprint mit Einzelstart absolviert. Karla konnte hier mit einem 4. Rang nach 4.5 km und zwei Schießen (4 Fehler in Summe) ihr bestes Ergebnis an diesem Wochenende erzielen.
© @k_voigt-fotografie
Bei der Jugend 18/19 wurde der Cross Biathlon als Massenstart durchgeführt. Nach kräftezehrenden 7.5 km und vier Schießeinlagen erreichte Daniel als 24. das Ziel.

In der ersten Zwischenwertung des DP – Pokals für die neue Saison 20120/21 rangiert Karla nach dem ersten Wettkampfwochenende auf Rang 5 und Daniel auf Rang 22.

Als nächstes steht dann der erste Schnee-Wettkampf am ersten Dezember-Wochenende in Obertilliach/Osttirol auf dem Programm.

Facebook

12.09.2020 –  SV-Cup Schönwald

12.09.2020 –  SV-Cup Schönwald

Am Samstag den 12.09.2020 fand der erste SBW-Biathlonwettkampf der Saison statt. Auf der Anlage in Schönwald Weissenbach starteten insgesamt und über alle Altersklassen 119 Sportlerinnen und Sportler. Für unseren Ski-Club waren 15 Biathleten am Start. Dabei konnten sehr beachtliche Resultate erzielt werden.

Jasmin Lorenz war in der Laser-Klasse 1 (S8-S9) unsere jüngste Teilnehmerin. Nach 1.5km Crosslauf und zwei Schiesseinlagen mit 2 Fehlern konnte Sie den 3. Rang erreichen.

In der Laser-Klasse 2 (S10-S11) nahmen bei den Jungs Willy Kirchhöfer und bei den Mädchen Salome Spitz am Wettkampf teil. Auch in dieser Klasse mussten die jungen Sportler 1.5km laufen und 2 Schiesseinlagen absolvieren. Willy landete mit null Schiessfehlern am Ende auf dem 8. Rang und Salome konnte sich mit einem Fehler den 4. Rang erkämpfen.

In der Schnupperklasse (S11-S15) konnten Yves Kupferer und Nando Juffa einen Doppelsieg für den SCS „einfahren“. Dabei leistete sich Yves mit dem Luftgewehr keinen Schiessfehler und Nando deren zwei. Auch Jonas Butzal absolvierte die 1.7km mit zwei Schiessfehlern und kam auf den 5. Rang.

In der Schnupperklasse der Mädchen erreichten Lynn Meier den 5., Aylin Wulf den 6. und Kaja Juffa den 8. Platz. Auch sie liefen 1.7km und schossen zwei mal.

Bei den Schülerinnen (S12-S13) kämpften Annika Binkert, Helen Isler und Lena Spitz auf Classic-Rollern und über 4.5km um den Sieg. Am Ende landete Annika auf einem sehr guten 3. Rang und somit auf dem Siegerpodest. Dabei half ihr das sehr gute Schiessen mit null Fehlern. Helen konnte sich wie immer auf eine sehr gute Laufleistung verlassen. Allerdings waren drei Schiessfehler zu viel für eine bessere Platzierung und sie kam auf dem 4. Rang ins Ziel. Lena leistete sich ebenfalls drei Fehler im Schiessen und kam trotzdem auf einen guten 6. Rang im insgesamt 11 Starterinnen umfassenden Feld.

Unser Wyn Kirchhöfer startete bei den Schülern 14-15 und erreichte nach 5.5km (Classic-Roller), und nur einem Fehler nach zwei Schiesseinlagen und einer guten Laufleistung den 3. Platz.

Bei den Kleinkalibern und somit in den Jugendklassen haben wir ab dieser Saison neben Daniel Stiefvater (Jugend 18-19) auch Karla Gehrmann (Jugend 16-17) am Start. Daniel erreichte nach neun Kilometern auf Rollski (freie Technik) und insgesamt fünf Schiessfehlern den 5. Platz. Für Karla war es der erste Wettkampf mit dem Kleinkalibergewehr auf dem Rücken. Sie musste 7km auf Rollski und ebenfalls zwei Schiesseinlagen absolvieren, bei denen sie sich sechs Fehler leistete. Mit einer guten Laufleistung konnte sie sich trotzdem einen Podestplatz – den 3. – sichern.

Unsere Sportler erkämpften sich also insgesamt sechs Podestplätze in Schönwald und sorgten damit für einen gelungenen Auftakt in die Biathlonsaison 2020/2021.

Jasmin Lorenz                                   LK1 (S8-S9)                3. Platz

Willy Kirchhöfer                      LK2 (S10-S11)                       8. Platz

Salome Spitz                          LK2 (S10-S11)                       4. Platz

Nando Juffa                           SK (S11-S15)             2. Platz

Jonas Butzal                          SK (S11-S15)             5. Platz

Yves Kupferer                        SK (S11-S15)             1. Platz

Lynn Meier                             SK (S11-S15)             5. Platz

Aylin Wulf                               SK (S11-S15)             6. Platz

Kaja Juffa                               SK (S11-S15)             8. Platz

Annika Binkert                        Schüler S12-S13        3. Platz

Helen Isler                              Schüler S12-S13        4. Platz

Lena Spitz                              Schüler S12-S13        6. Platz

Wyn Kirchhöfer                      Schüler 14-15             3. Platz

Karla Gehrmann                     Jugend 16-17             3. Platz

Daniel Stiefvater                    Jugend 18-19             5. Platz

==> Ergebnisbericht des Südkuriers

Facebook

9. Mrz DSC Finale Ruhpolding 2020

9.  Mrz  DSC Finale Ruhpolding 2020

Finale!!
Im Biathlon – Mekka von Ruhpolding

Vom 06.03. bis 08.03.20 fand traditionell das Finale des Deutschen Schüler Cups in der Weltcup – Arena in Ruhpolding statt, wo unsere Nachwuchs-Athleten in den Spuren der Stars auf Punktejagd gehen dürfen.

 

 Auf Grund der Absage für den 3. DSC in Oberhof im Februar (Schneemangel) wurde das Programm für das Finale in diesem Jahr geändert. Am Freitag ging es für alle Altersklassen mit einem Technik-Sprint (Langlauf) über einen Kilometer los. Samstags folgte ein Sprint-Wettkampf über 3 km (S13), 4 km (S14) bzw. 6 km (S15). Und am Sonntag beschloss ein Massenstart über 4 km (S13), 6 km (S14) und 8 km (S15) das Wochenende. Alle drei Wettkämpfe gingen in die Cup-Wertung ein. Für unseren Skiclub gingen Karla Gehrmann in der S15 und Wyn Kirchhöfer in der S14 auf die Jagd nach den letzten Cup-Punkten für diese Saison.

Der Technik-Sprint am Freitag wurde mit 170 Teilnehmern um 16:00 Uhr gestartet. Bei Temperaturen um die 3°C war der Schnee sehr tief und schwer und das Laufen durch die Technikelemente entsprechend anspruchsvoll. Wyn konnte sein Rennen als 14. beenden. Karla lief auf den 8. Rang.

Am Samstag 10:00 Uhr ging es für unsere beiden Sportler um weitere Punkte im Sprintrennen. Wyn erreichte mit einer guten Laufleistung und insgesamt einem Schiessfehler nach 4 km einen tollen 7. Platz. Noch etwas besser lief es bei Karla.

Sie konnte sich nach 6 km und null Schiessfehlern den 6. Platz sichern.

 

 

In der Nacht zum Sonntag gingen die Temperaturen leicht unter die Nullgradgrenze. Entsprechend war die weiße Unterlage am Sonntag gut präpariert und nicht so weich wie an den beiden vorangehenden Tagen. In der S14 konnte Wyn im Massenstart seine gute läuferische Verfassung über die 6 km erneut bestätigen. Leider lief es beim ersten Schießen nicht so gut. Drei Fehler bedeuteten 300 Extra-Meter in der Strafrunde. Durch ein fehlerfreies zweites Liegendschießen und nur einen Fehler im abschließenden Stehendschießen reichte es aber erneut für eine Top-Ten Platzierung – den 10. Rang.

Für Karla ging es im letzten Wettkampf der DSC-Saison in der S15 über 8 km und 4 Schießeinlagen. Am Ende hatte sie 3 Fehler gesammelt und erreichte dank guter Laufleistung einen starken 5. Platz und somit ihre beste DSC – Saisonplatzierung.

In der DSC-Cup-Wertung 2019/2020 landete Wyn auf dem 11. Platz (5 Punkte Rückstand auf Platz 7). Karla konnte sich nach dem starken letzten Wochenende, noch den 8. Rang (5 Punkte Rückstand auf Rang 4) und somit eine Top-Ten-Platzierung sichern. TiG

Facebook

16. Feb – SBW-Cup des SC Gosheim am Notschrei

16. Feb – SBW-Cup des SC Gosheim am Notschrei (Schwäbische Sprint-Meisterschaften)

Am Sonntag fanden am Notschrei die Schwäbischen Sprint-Meisterschaften im Biathlon statt, ein Wettkampf welcher auch zur SBW-Cup Serie zählt. Der ausrichtende SC Gosheim musste das Rennen wegen der schlechten Schneesituation in Gosheim an den Notschrei verlegen. Bei wechselhafter Bewölkung und zeitweise recht starken Windböen gingen die ersten Sportler gegen 12:00 Uhr an den Start. In allen Klassen wurden Fehlschüsse mit entsprechend vielen Strafrunden belegt. Insgesamt nahmen 16 Sportler/innen des SC Bad Säckingen an diesem Wettkampf teil.

In der Laserklasse 1 (S8-S9) konnte unsere Salome Spitz die 1.5 km mit nur einem Schiessfehler das Rennen am schnellsten absolvieren und gewinnen. Ihre ein Jahr jüngere Kollegin Jasmine Lorenz wurde bei ihrem 2. Wettkampf überhaupt nach 3 Schiessfehlern  Fünfte.

 

Eine Altersklasse höher erkämpfte sich Yves Kupferer (2010) bei den Jungen den 3. Podestplatz und war Schnellster seines Jahrgangs. Er absolvierte die 2.1 km in einer sehr guten Laufzeit von 8:08 min und leistete sich keinen Fehler bei den beiden Schiesseinlagen. Auch Nando Juffa und Jonas Butzal kamen ohne Schiessfehler ins Ziel und landeten auf den Rängen 6 und 8.

In der weiblichen Laserklasse 2 (S10-S11) hatten wir gleich vier Mädchen vom SC Bad Säckingen am Start. Lynn Meier konnte sich als 6., nach fehlerfreiem Schießen am besten platzieren. Weiterhin kamen Kaja Juffa als 8., Aylin Wulf als 12. und Chloé Penkowa (bei ihrem allerersten Biathlon-Wettkampf) als 15. ins Ziel.

In der Luftgewehr Schnupperklasse (S11-S15) konnten Annika Binkert als 1. und Lena Spitz als 2. einen Bad Säckinger Doppelsieg verbuchen. Beide trafen bei neun von zehn Schüssen ins Ziel und gaben sich auch läuferisch keine Blöße.

Bei den Schülerinnen 12-13 erreichte Helen Issler (2008) in gewohnt starker Manier den 7. Rang und somit erneut die beste Platzierung in ihrem Jahrgang. Sie zeigte eine starke Leistung auf der Strecke und leistete sich nur einen Schiessfehler.

Eine Altersklasse höher, bei den Schülerinnen 14-15, waren Liv Peters und Karla Gehrmann am Start und absolvierten 5 km und 2 Schiesseinlagen. Karla konnte sich mit einer soliden Laufleistung und 4 Schiessfehlern den 3. Podestplatz sichern. Liv erreichte nach sehr guter Schiessleistung den 8. Platz.

In der gleichen Altersklasse der Jungen konnte sich unser Wyn Kirchhöfer auf dem 6. Rang platzieren. Bei guter Laufleistung sammelte er leider drei Schiessfehler.

Auch die Jugend und Junioren Baden-Württembergs waren aufgrund des Ausfalls des Alpencups sehr zahlreich am Start. Daniel Stiefvater  konnte in der Jugendklasse 16-17 den 5. Platz belegen. Nach 7.5 km und zwei Besuchen am Schiesstand mit zwei Fehlern in Summe konnte er am Ende ein sehr gutes Rennen verbuchen.

Wir wünschen allen Sportlern viel Glück und Erfolg für den nächsten Wettkampf. (TiG)

Salome Spitz LK1 (S8-S9) 1. Platz
Jasmine Lorenz LK1 (S8-S9) 5. Platz
Lynn Meier LK2 (S10-S11) 1. Platz
Kaja Juffa LK2 (S10-S11) 8. Platz
Aylin Wulf LK2 (S10-S11) 12. Platz
Chloé Penkowa LK2 (S10-S11) 15. Platz
Yves Kupferer LK2 (S10-S11) 3. Platz
Nando Juffa LK2 (S10-S11) 6. Platz
Jonas Butzal LK2 (S10-S11) 8. Platz
Annika Binkert SK (S11-S15) 1. Platz
Lena Spitz SK (S11-S15) 2. Platz
Helen Isler Schüler 12-13 7. Platz
Wyn Kirchhöfer Schüler 14-15 6. Platz
Karla Gehrmann Schüler 14-15 3. Platz
Liv Peters Schüler 14-15 8. Platz
Daniel Stiefvater Jugend 16-17 5. Platz

Facebook

PerSPEKTIVe – Crowd Funding – Projekt

Unterstützung für zusätzliche PerSPEKTIVen – Crowd Funding – Projekt

Dank der kontinuierlichen Kompetenz-Entwicklung seiner Trainer hat der Ski-Club die Möglichkeit, seine Biathleten an zusätzliche Wettkämpfe zu schicken. Allerdings braucht es dafür noch ein ziemlich teures Ausrüstungsteil – ein Spektiv oder Schauglas

Als Gegenstand sind sie eigentlich den allermeisten Menschen bekannt aus den Fernsehübertragungen von Biathlon – Wettkämpfen. Dort erscheinen die Spektive immer wieder mal im Bild, wenn die Trainer am Schiess-Stand eingeblendet werden. Umgangssprachlich werden sie wohl oft als Ferngläser bezeichnet. Sie unterscheiden sich aber von denen durch ihre Größe und lange Bauart. Die ist erforderlich um auf der Schiess-Distanz von 50 Metern die Trefferstellen von wenigen Millimetern Durchmesser erkennen zu können. Ergänzend werden besondere Stative für dies High tech – Geräte benötigt.

Für die Finanzierung hoffen wir auf die Unterstützung vieler und haben mit Unterstützung der Volksbank ein Crowd Funding – Projekt gestartet

Bitte helfe mit, dass wir mit dem SPEKTIV unsere PerSPEKTIVen verbessern können.

Dazu braucht es in einem ersten Schritt das Votum unserer Unterstützer auf der Projektseite. Den ersten Schritt haben wir am 29. Juni erfolgreich abgeschlossen.

In einem zweiten Schritt geht es  nach der ideellen um die finanzielle Unterstützung.

Zum Spenden kann die Crowd Funding – Plattform  unter folgendem Link erreicht werden:

https://volksbank-rhein-wehra.viele-schaffen-mehr.de/perspektive

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Du/Sie uns unterstützen würden.

Vielen Dank
Die Projekt-Initiatoren

Facebook

Juni 2018 Biathlon-Camp in Ruhpolding

Hat Spaß gemacht!

Der Bezirk VII veranstaltete zum zweiten Mal ein Biathlon-Schüler-Camp in Ruhpolding, an dem vom Skiclub Bad Säckingen 6 junge Talente teilnehmen durften. Klarer Favorit und Höhepunkt war das Skiroller-Training mit Fritz Fischer. Seht‘ Euch die Videos an.

Die 4 Trainingstage in der Chiemgau-Arena waren mit vielen Einheiten voll gepackt und starteten mit einem morgendlichen Dehnen, gefolgt von Crosslauf, Grundlagenschießen, Skiroller-, MTB-Speed-, Komplextraining Cross/MTB, aber auch Ausflügen ins Vita-Alpina-Bad und eine MTB-Tour auf die Dand’l Alm. Geschlafen wurde wieder direkt auf der Anlage; der Skiclub Ruhpolding übernahm im Biathlon Kaffee die Bewirtung mit bayerisch/italienischen Köstlichkeiten und das Orgateam um Alois Reiter unterstütze uns mit Rat & Tat. Dieses Jahr bekamen unsere jungen Sportler sogar einen Szenenapplaus von der Deutschen Biathlon Nationalmannschaft für ihr ungewöhnliches MTB-Speed-Training auf der Skirollerbahn. Bedanken möchten wir uns sehr gerne beim Bezirk VII und Alex Issler, die uns ihre VW-Busse zur Verfügung stellten und sachkundig unterstützen. Wir kommen gerne wieder.

 

Facebook

Ab sofort kannst du dich für den Newsletter eintragen und dich über aktuelle Angebote und Entwicklungen im Ski-Club Bad Säckingen informieren lassen.

Im gleichen Formular besteht die Möglichkeit Lob und Kritik loszuwerden und mit dem Vorstand in Kontakt zu treten.

Nutze dieses Angebot, indem du diesem Link folgst:

https://goo.gl/forms/JYPdc87XzadakRqS2

Wir freuen und auf den Kontakt zu dir!

 

Facebook

24. Mrz 2018 Teamsprint am Notschrei

24.03.2018, Nordic-Center-Notschrei
Unsere jungen Wilden sind mal wieder bärenstark gelaufen.
Helen und Maximilian landen einmal mehr auf dem Podest.
Herrlichstes Kaiserwetter am Nordic-Center-Notschrei, wo traditionell der letzte Biathlonwettkampf der Saison im Einzel- und Teamsprint ausgetragen wird.
Insgesamt gingen 59 Laserkids und 51 Teams in den Luftgewehr- und Kleinkaliberklassen an den Start, darunter frisch gekürte Deutsche Meister/innen und 14 SCS-Biathleten/innen.
Pünktlich um 11:00 Uhr startete die Laserklasse 1 männlich (Jg. 2009/10), die 3 x 500 m in der klassischen Lauftechnik und 2 x Liegend-Schießen zu bewältigen hatten. Yves Kupferer errang Platz 6 (2/0) und wurde in seinem Jahrgang 2010 Zweiter. Jonas Butzal (2/1) belegte Rang 10 bzw. den vierten Platz bei den 2010er.
Bei den Mädchen waren Lena (0/0) und Salome (3/3) Spitz am Start. Lena zeigte ein bärenstarkes Schießen und blieb fehlerfrei; das bedeutete für sie Rang 8. Ihre jüngere Schwester belegte als jüngste Teilnehmerin den elften Platz.
In der Laserklasse II (Jg. 2007/08) waren unsere drei erfahrenen Mädels auf der Strecke. Esra Lorenz (0/2) belegte Platz 6, Mairi Peters (0/1) landete leider auf dem undankbaren Vierten und
Helen Issler (2/1) leistete sich zwar ne Menge Schießfehler, lief dann aber doch noch pfeilschnell auf den 2ten Platz vor. Dank einer sehr guten Laser-Saison-leistung wird Helen im Frühjahr 2018 an den Stützpunkt NCN in die Luftgewehrklasse wechseln dürfen – die Landestrainerin Ina Metzner freut sich schon auf sie.
In den Luftgewehr-Klassen der Schüler/innen 12 bis 15, die mittags bei herrlichstem Sonnenschein starteten, waren wir mit 7 SCS-Biathleten/innen im Teamsprint vertreten. Diese Wettkampfform bietet den Athleten und auch den Zuschauern sehr viel Abwechslung und war von höchster Spannung geprägt. Der gut einsehbare Parcour, gesteckt vom Streckenchef Norbert Asal, war mit tiefen 90 Grad Kehren, steilen Anstiegen, schnellen Abfahrten, listigen Wellen und waghalsigen Steilwandkurven sehr anspruchsvoll gestaltet und verlangte den Sportlern die letzten Körner ab. Aber riesig Spaß hat’s dennoch gemacht.
Die Schüler 14/15 hatten in diesem Parcour jeweils 4 x 1 km in der freien Technik zu absolvieren, schossen abwechselnd liegend und stehend und übergaben 2 x das Staffelholz an den Teamkollegen. Erwartungsgemäß siegte das Team „Ballermänner“ mit Fabian Kaskel (0/0) und Diogo Martins (3/0) – Diogo ist der neue Deutsche Schülermeister 2018 -, vor dem Team „Schönschrei“, bestehend aus Mathis Färber (1/2) und Daniel Stiefvater (1/1). Der Unterschied lag letztlich bei 34 Sekunden. Das Team „Ulm-Notschrei“ Frederik Schührer (2/3) und Kilian Seibold (0/0) von der DAV Ulm errang Platz 7.
Kommen wir zu den Staffeln der Schüler/innen in den Jahrgängen 2005/06, die „gnädingerweise“ nur 4 x 500 m FT liefen und 2 x liegend schossen; aber auch 2 Wechsel meistern mußten. Unsere „Südsterne“ namentlich Liv Peters (0/1) und Karla Gehrmann (2/0) belegten Platz 5. Die Mädels-Staffel „Schönwald3“ blieb fehlerfrei und war an diesem Tage das Maß der Dinge.
Bei den Jungs liefen Paddy Priese (5/3) und Wyn Kirchhöfer (3/3) unter dem finnischen Decknamen „HÄRÄNSILMÄÄ“ was soviel wie Volltreffer bedeutet und landeten bedingt durch ihre 14 x 10 sekündige Sonnenpause in der Schießarena auf Platz 7. Das können die zwei normalerweise besser.
Und „nimmi bessa mache“ (so Wettkampf-chef Andy Gnädinger) konnte es das Team „The Youngsters“ mit dem Startläufer Nils Gutmann (2/1) SC Wieden und seinem Freund Maximilian Schneider (2/0), die mit 45 Sekunden Vorsprung vor dem Team „Die Biathlonrocker“ Jannis Dold (1/1) und Finn Zurnieden (3/2) souverän gewannen. Es wurde quasi ein NCN-Doppelsieg.
Allen Biathleten/innen möchte das SCS-Trainer-/Betreuer-Team einen herzlichen Glückwunsch zu diesen prima Leistungen aussprechen. Jetzt habt ihr euch eine kurze Frühlingspause verdient. Und wie immer gelingt so ein Wettkampftag nur mit vielen kleinen und großen Helfern, denen wir an dieser Stelle wieder ein großes Lob aussprechen möchten. Und ganz besonders der SCS–Bäckerei, die sieben Kuchen & andere Leckereien beisteuerte. Danke auch den Betreuer/innen an den Schießständen und wo immer ihr euch engagiert habt.  (Mhs)
 
Facebook

11. Feb. SBW – Cup Kurzsprint


Letzten Sonntag fand bei herrlichem Wetter der SBW-Cup Kurzsprint, des Veranstalters Ski-Club Gosheim, in Schönwald statt. Wo wir diesmal mit acht hochmotivierten Biathleten am Start waren und die bisher höchste Punktezahl für die SV-Cup-Teamwertung einfahren konnten.

Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Maximilian Schneider, der sich in der hart umkämpften Schülerklasse S12/13 den Klassensieg sichern konnte. Mit null Schiessfehlern (im zweiten Wettkampf in Folge!) und einer super Laufleistung konnte Max sogar die aktuell Führenden des Deutschen-Schülercups hinter sich lassen.
Auch alle anderen Biathleten konnten mit sehr guten Leistungen tolle Ergebnisse erzielen. Speziell bei den Laufleistungen haben alle eine ordentliche Schippe drauf legen können. In der selben Klasse S12/13 starteten Wyn Kirchhöfer, der sich nur eine halbe Sekunde hinter Platz vier den fünften Rang sichern konnte, dicht gefolgt von Patrick Priese (6.) der mit nur einem Fehler beim Schiessen und guter Laufleistung schnell unterwegs war.

Unsere Mädels bei den Schülerinnen S12/13 konnten sich beide mit einem guten 8. Platz für Karla Germann und 9. Platz für Liv Peters im hart umkämpften Feld behaupten und auch hier ihre Zeiten verbessern.
Im grössten Feld, Schüler S14/15 hatten wir Jonas Stappenbeck und Daniel Stiefvater am Start. Daniel konnte einen guten fünften Platz erlaufen und mit einem der besten Schiessergebnisse dieser Klasse aufhorchen lassen. Jonas hatte beim Schiessen nicht ganz soviel Glück, sich aber trotzdem noch den 16. Platz sichern können.
In der sehr starken Laserklasse 1 hat Yves Kupferer sich einen guten 7. Rang der Altersklasse (und 2. Rang seines Jahrgangs) erkämpft und mit null Schussfehlern alles richtig gemacht, weiter so!

In Summe ein absolut erfolgreicher Wettkampf, bei teils sonnigem Wetter, bester Laune und jeder Menge Spaß. Ein herzlichen Dank auch an alle Eltern, Trainer und das gesamte Organisation-Team samt Veranstalter. (TK)

==> Bericht der BZ

Facebook