Schlagwort-Archive: DP

12. bis 14. Januar 2024 – 3. DSV JOKA Deutschlandpokal in Obwerwiesenthal – Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften der Biathleten:innen

Der wegen Schneemangel von Altenberg nach Oberwiesenthal verlegte 3. DSV JOKA Deutschlandpokal der Biathleten:innen – Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaften – wurde am vergangenen Wochenende vom 12. bis 14. Januar durchgeführt. Mit der Verlegung wurde auch die Anzahl der Wettkämpfe von drei auf zwei reduziert. Am Samstag fand ein Einzelrennen statt und am Sonntag ein Sprint. In den diversen Altersklassen wurden die Deutschen Meister:innen gekürt. Das ursprünglich geplante Verfolgungsrennen wurde gestrichen. Insgesamt waren etwa 220 Sportler:innen am Start.

Deutsche Jugendmeisterin Karla Gehrmann (2. v. links)

Deutsche Jugendmeisterin im Einzel – Karla Gehrmann
Nach dem offiziellen Training am Freitag machten am Samstag die Frauen den Auftakt mit dem Einzelrennen. Dieses startete auf einer sehr gut präparierten Biathlonanlage gegen 10:20 Uhr bei winterlichen Verhältnissen. Die Schneeverhältnisse in der Sparkassen-Skiarena am Fuße des Fichtelbergs waren sehr gut. Nur der Wind sorgte für ein paar Sorgenfalten bei den Sportlern:innen. Für den SCS waren in den Jugend Helen Issler und Karla Gehrmann am Start. Sie mussten 10,0 km und vier Schießeinlagen (l/s/l/s) absolvieren. Für Helen sprang in der Jugend I AK16 am Ende der 17. Rang heraus. Mit ordentlicher Laufleistung aber sieben Fehlern (3/3/0/1) bei zwanzig Schuß war kein besseres Ergebnis möglich. Karla erwischte wieder einen sehr guten Tag und konnte die bisherigen Ergebnisse im Deutschlandpokal bestätigen. Sie kam mit 4 Schießfehlern (1/0/3/0) und bester Laufleistung in der Jugend als erste ins Ziel (Jugend II AK18/19). Sie ist somit Deutsche Jugendmeisterin in der Jugend II im Einzel! Herzlichen Glückwunsch.
Weiterhin wurden, aus Baden-Württemberg, Deutsche Meister:innen im Einzel: Melina Gaupp (DAV Ulm, AK16), Julian Schraag (DAV Ulm, AK16), Lukas Tannheimer (AK17, DAV Ulm) David Schmutz (AK18/19, DAV Ulm) und Elias Asal (TV Todtnau, Junioren). Hinzu kamen noch weitere Podestplätze und Medaillen: Platz drei durch Nina Finkbeiner (AK16, SV Baiersbronn), Platz drei für Hanna Beck (AK17, DAV Ulm), Platz zwei für Finn Zurnieden (AK18/19, SV Kirchzarten) und Platz drei für Julia Vogler (Juniorinnen, SC Gosheim). Was für ein Tag für die Skiverbände Baden-Württemberg.

Helen beim Langlaufsprint am Sonntag

Zweiter Sieg am Sonntag für den SC Bad Säckingen
Am Sonntag sollte das Sprintrennen folgen. Allerdings wurde, auf Grund der zu hohen Windgeschwindigkeiten, am Morgen kurzfristig entschieden, anstatt einem Biathlonsprint nur einen Skilanglaufsprint durchzuführen. Dieser wurde entsprechend auch nicht als Deutsche Meisterschaft gewertet. Die erste Starterin ging gegen 9:45 Uhr bei sehr windigen Bedingungen auf die Strecke. Nach 6.0 km standen die Ranglisten in der weiblichen Jugend fest. Helen reihte sich in ihrer Altersklasse (25 Starterinnen) mit einem guten Rennen auf dem 11. Rang ein. In der Jugend II errang Karla im zweiten Rennen des Wochenendes den zweiten Sieg. Sie konnte sich mit 2,1 Sekunden Vorsprung gegen Sophie Patz vom SC Hammer aus Bayern durchsetzen. Dritte wurde Rosalie Unglaube vom SV Eintracht Frankenhain aus Thüringen.

In der Deutschlandpokal-Gesamtwertung liegt Helen nach diesem Wochenende auf dem 10. Platz. Karla grüßt nach fünf Siegen in der Wertung von Rang eins.

Wir gratulieren beiden Sportlerinnen zu ihren Leistungen und Platzierungen in Oberwiesenthal und wünschen alles Gute für die weitere Saison. Schon Ende Januar (26. bis 28.) geht es mit dem 4. DSV JOKA Deutschlandpokal weiter. Die Durchführung ist im Harz (SC Buntenbock) geplant. Allerdings ist die Schneelage am Sonnenberg sehr kritisch und so könnte es zu einem HEIM-Wettkampf am Notschrei kommen. Wir werden hierzu wieder informieren.

Hier geht es zum Bericht der Badischen Zeitung.

Die Ergebnislisten vom Wochenende findet ihr unter Nordic/Biathlon => Ergebnislisten.

UPDATE 17.01.2024: Der 4. DSV JOKA Deutschlandpokal findet wie geplant im Harz (SC Buntenbock) statt.

Facebook

15. – 17. Dezember 2023 – 2. DSV JOKA Deutschlandpokal in Oberwiesenthal

Helen Issler

Am Fichtelberg, unweit der Tschechischen Grenze, fand am vergangenen Wochenende der 2. JOKA Deutschlandpokal der Biathleten:innen statt. Durch die Zusammenlegung mit dem 1. Biathlon Alpen Cup der Saison, nahmen unter anderem auch Sportler:innen aus Österreich, der Schweiz, Tschechien und Slowenien an diesem Wettkampfwochenende teil. In der Sparkassen-Skiarena Oberwiesenthal fanden am Samstag und Sonntag je ein Sprintrennen statt. Mit dabei, als Teil des Teams SBW, waren von unserem Ski-Club Helen Issler (J16) und Karla Gehrmann (J18/19).

Karla und Dana auf dem Podest

Der Sprint am Samstag wurde von der männlichen Jugend I eröffnet. Um 10:00 Uhr startete das Rennen bei etwa 0°C, bewölktem Himmel und windigen Bedingungen am Schießstand. Für die weibliche Jugend war 13:30 Uhr die erste Athletin am Start. Helen ging als siebenunddreißigste auf die Strecke und lieferte ein durchwachsenes Rennen ab. Nach 6 km und zwei Schiesseinlagen, bei welchen sie fünf Strafrunden sammelte, kam sie als 13. von sechsundzwanzig in der J16 ins Ziel. Für Karla lief es in der J18/19 erneut sehr gut. Sie konnte an die Leistungen beim JOKA-Cup Mitte September anknüpfen und das Rennen mit sehr guter Laufleistung und gutem Schießen (zwei Strafrunden) gewinnen. Als zweite auf das Podest, mit einem Rückstand von 16 Sekunden und bei nur einer Strafrunde, schaffte es Dana Horngacher von der SZ Breitnau.

Zweites Rennen = Zweiter Sieg

Am Sonntag waren wiederum die jungen Männer als erste auf der Strecke unterwegs. Bei Sonnenschein und Temperaturen von etwa 2°C waren die Bedingungen erneut sehr gut. Nur der Wind machte es am Schießstand wieder etwas kompliziert.
Wie schon am Vortag mussten die Biathletinnen der Jugendjahrgänge einen Sprint mit 3x 2km Runden und je einem Liegend- und Stehendschießen absolvieren. Helen konnte im zweiten Wettkampf an diesem Wochenende mit je zwei Schießfehlern den 16. Platz in der J16 erreichen. In der weiblichen J18/19 war Karla erneut nicht zu schlagen und sie konnte im zweiten Rennen des Wochenendes auch den zweiten Sieg erringen. Herzlichen Glückwunsch. In der Deutschlandpokal-Gesamtwertung liegt Helen in der Jugend I AK16 nach diesem Wochenende auf dem 8. und Karla in der Jugend II AK18/19 auf dem 1. Platz.

Mitte Januar, von Freitag 12.01. bis Sonntag 14.01., geht es für die Kleinkaliber-Athleten:innen weiter mit den Deutschen Jungend- und Juniorenmeisterschaften (3. DSV JOKA Deutschlandpokal) weiter, welche in Altenberg geplant sind.

Alle Ergebnislisten von Oberwiesenthal findet Ihr wie immer hier.

Facebook

15. – 17. September 2023 – 1. DSV JOKA Deutschlandpokal Biathlon

Am vergangenen Wochenende trafen sich die besten Jugend-Nachwuchsbiathleten:innen aus ganz Deutschland erstmals in der neuen Saison 2023/2024 zum traditionellen JOKA-Cup (früher Nord-Cup) am Großen Arber im Bayerischen Wald.

Im Hohenzollern Skistadion wurden von Freitag bis Sonntag drei Wettkämpfe für die 16-19jährigen durchgeführt (Sprint, Verfolgung, Cross-Sprint Jugend I / Cross Massenstart Jugend II) und die ersten Punkte der Deutschlandpokal-Serie vergeben. Für unseren Ski-Club waren im Team der Skiverbände Baden-Württemberg Helen Issler (Jugend I AK16) und Karla Gehrmann (Jugend II AK18/19) am Start. Wyn musste krankheitsbedingt leider auf dieses Wochenende verzichten – Gute Besserung.

Erstes Rennen = Erster Sieg
Nach dem Training am Donnerstag wurden die Wettkämpfe am Freitag mit einem Sprintrennen auf Skirollern in der freien Technik durch die weibliche Jugend eröffnet. Bei sonnigem Wetter, wenig Wind und Temperaturen von ca. 18°C mussten die jungen Damen ab 10:00 Uhr 6,0 km Strecke und ein Liegend- sowie Stehendschießen absolvieren.

1. Platz: Karla (Foto @ K_voigt-fotografie)

Helen auf Rang 6 in der Jugend I / AK16

Helen konnte sich durch eine sehr gute Laufleistung und mit zwei Fehlern im Liegen und einem Fehler im Stehen (je eine Strafrunde a 150 m) einen tollen 6. Rang erkämpfen. Für Karla lief das Rennen ganz hervorragend. Mit bester Laufleistung und zehn Treffern am Schießstand konnte sie im ersten Rennen der Saison auch gleich den ersten Sieg in der Jugend II erringen. Gratulation an beide. Ab 14:00 Uhr gingen dann auch die männlichen Jugendklassen an den Start und absolvierten 8,0 km mit zwei Schießeinlagen (L/S).

Zweites Rennen = Zweites Podest!
Am Samstag fand das Verfolgungsrennen basierend auf den Ergebnissen des Vortages statt. Bei erneut bestem Wetter ging es wiederum für die jungen Damen ab 10:00 Uhr an den Start. Als Siegerin des Sprints in der Jugend I (AK16) eröffnete Melina Gaupp vom DAV Ulm den Wettkampftag. Helen konnte sich in der Verfolgung sehr, sehr gut behaupten. Die vier mal Schießen (L/L/S/S) brachten ihr fünf Fehler ein. Je Fehler musste, wie auch schon am Vortag, eine 150 m lange Strafrunde gedreht werden. Aber Helen konnte eine sehr gute Laufleistung abrufen und auch ihre Konkurentinnen schossen Fehler. Am Ende der 8,0 km kam sie auf dem 5. Platz ins Ziel. Dies bedeutete bei Betrachtung der Nettozeiten (ohne Belastung aus dem Sprint, geht in die Deutschlandpokal-Wertung ein) den 3. Platz.

     
Fotos @k_voigt_fotografie

Karla startete als Siegerin des Sprints vom Vortag als erste der Jugend II in das Rennen. Sie konnte die Leistung aus dem Sprint bestätigen. Basis dafür war eine gute Schießleistung mit nur zwei Fehlern in Summe. Zusammen mit der erneut sehr guten Laufleistung bedeutete dies am Ende Platz 2 und somit das zweite Podest im zweiten Rennen. In der Nettowertung landete Karla auf dem dritten Rang. Von beiden Mädels eine Spitzenleistung. Herzlichen Glückwunsch! Wie auch schon am Vortag gingen die Jungs ab 14:00 auf die Strecke. Zuerst startete die Jugend I gefolgt von der Jugend II.

Drittes Rennen = Zweiter Sieg für Karla
Der Sonntag brachte dann altersabhängig zwei verschiedene Wettkämpfe mit sich. Die Jugend I (AK16) kämpfte sich in einem Cross-Sprint über 4,5 km und zwei mal Schießen (L/S) ins Ziel. Die AK17 und die Jugend II (AK18/19) hingegen maßen sich in einem Cross-Massenstart 60, wobei die Jungs 7,5 km und die Mädchen 6,0 km, mit je vier mal Schießen (L/L/S/S) zu bewältigen hatten. Auch am dritten Wettkampftag in Folge zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Aus Sicht des SC Bad Säckingen durfte erneut zuerst Helen an den Start. Sie konnte mit insgesamt vier Fehlern am Schießstand (je 75 m in der Strafrunde) am Ende den 14. Platz im Cross-Sprint erreichen. Insgesamt ein sehr gelungener erster Deutschlandpokal für Helen. Karla konnte zum Abschluss des Wochenendes noch mal ein sehr gutes Rennen liefern. Mit nur einem Fehlschuss gelang ihr im dritten Rennen an diesem Wochenende der zweite Sieg. Die starke Laufleistung rundete den für Karla erfolgreichen JOKA-Cup ab.

In der Gesamtwertung des Wochenendes liegt Helen in der Jugend I AK16 auf einem sehr guten 4. Platz und  Karla in der Jugend II AK18/19 auf Platz 1. Wir gratulieren beiden zu ihren tollen Leistungen und wünschen alles Gute für die kommende Wintersaison, welche Mitte Dezember mit dem 2. JOKA Deutschlandpokal in Oberwiesenthal im Erzgebirge, unweit des Fichtelbergs, eröffnet wird.

Die Ergebnislisten vom Wochenende findet Ihr unter Ergebnislisten Nordic / Biathlon.

Facebook