25. November 2022 – Bericht Mitgliederversammlung

Begrüssung/Ehrung/Heizung/Kassenlage/Beitragserhöhung

Unser Verein trotzt den Herausforderungen – Mitgliedsbeiträge werden moderat erhöht

Am 25. November 2022 fand die wie alle Jahre wieder unsere Mitgliederversammlung im ChickNick’s in Bad Säckingen statt. Mit ca. 20 anwesenden Mitgliedern einschließlich Vorstand lag die Teilnahme ungefähr wie bei den Jahren zuvor.

Volker eröffnete die Sitzung und stellt fest, dass die notwendigen Formalia erfüllt wurden. Er führt dann aus, dass die Zeiten nicht nur privat, sondern auch für den Verein schwieriger werden. Vor allem kann der Betrieb nur durch das Engagement vieler Ehrenamtlicher aufrechterhalten werden. Neben seinen Vorstandskollegen bedankt sich Volker vor allem auch bei Edelgard Henker, Sven Künne, Wolfgang Köchlin und Marion Pfanstiel. Die besonderen Highlights waren dieses Jahr im Frühjahr das Training mit der luxemburgische Rad-Jugend-Nationalmannschaft, die sich für kommendes Jahr schon wieder angemeldet hat und im Spätjahr der 1. Hotzenwälder Rollskitag mit Skiroller-Geschicklichkeits–Wettkampf im Juli und der Biathlon SBW/SV-Cup am Notschrei im Oktober.

Insgesamt bleibt die Hoffnung auf einen guten Winter und somit viele Einnahmen aus Skikursen, die dabei helfen die Heizung der Skihütte zu erneuern. Da das aber sicher nicht reichen wird, müssen die Mitgliedsbeiträge erhöht werden.

Biathlonsparte besonders aktiv und erfolgreich, regelmäßiges Skitraining, Jugend ist aktiv

Andreas führte durch das sportlich ereignisreiche Jahr. Besonders geehrt wurden die folgenden Athleten, die in den jeweiligen Wettbewerben auf mindestens einen Podestplatz kamen:

Deutschland Pokal (DP)
Karla Gehrmann
Wyn Kirchhöfer

Deutscher Schüler Cup (DSC)
Helen Issler
Annika Binkert
Lynn Meier

Baden-Württemberg Cup (SBW)
Jonas Butzal
Salome Spitz
Yves Kupferer

Der Schwerpunkt liegt derzeit stark auf dem Bereich Biathlon, wobei auch im alpinen Bereich wieder eine Gruppe von 20 Kindern das regelmäßige Training aufgenommen haben.

Marion führt derzeit das Training in der Hans-Thoma-Schule durch. Ausser dass es sich um ein Skitraining handelt, möchte sie nicht mehr verraten. Wer mehr wissen will soll selbst daran teilnehmen. Im Sommer findet das Training auch draussen statt. Edelgard lässt in ihrer Grußbotschaft ausrichten, dass sich auch ihre Gymnastikgruppe in den Thermen regelmäßiger Teilnahme erfreut. Die älteste regelmäßige Teilnehmerin in der Trainingsgruppe ist 86 Jahre alt.

Jan berichtet, dass die Jugend beim Kuchenverkauf am Brettlemarkt 200 Euro erlöst hat. Ferner sind einige Jugendliche an der Ausbildung zu neuen Skilehrern: Julia hat die Ausbildung zur Trainerin C Breitensport erfolgreich abgeschlossen. Niclas, Patrick und Jan sind derzeit in der Ausbildung. Am 10. bis 12. Februar 2023 ist ein Jugendwochenende auf der Skihütte vorgesehen und am 19. März eine Jugendfreizeit im Montafon. Darüber hinaus ist die Teilnahme am Badmattenfest am 8. Juli 2023 geplant.

Heizungsanlage der Skihütte muss bald erneuert werden
Sven stellte die Aktivitäten der Skihütte vor, die geringer sind als vor Coronazeiten. Außerdem ist die Heizungsanlage in die Jahre gekommen. Hier überlegt der Vorstand entweder die bestehende Heizungsanlage Instandsetzen zu lassen oder die Ölheizung durch eine Wärmepumpe mit einer PV-Anlage auf dem Dach ersetzen zu lassen. Hierfür wurde auch schon ein Antrag gestellt. Um die Förderung hier zu erhalten, muss die Anlage bis 2024 ersetzt werden. Es liegen für beide Varianten ein Angebot vor, wobei die Heizungsfirmen sehr gut ausgelastet sind und schon die Angebote zu erhalten eine echte Herausforderung war. Es zeigt sich, dass die Instandsetzung der Ölheizung mit niedrigen Kosten als die der Wärmepumpe verbunden sind, allerdings die Folgekosten in den kommenden Jahren sehr hoch sind.

Kassenlage angespannt
Sibylle führt aus, dass Corona seine Spuren beim Ski-Club hinterlassen hat. Die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen sind auf 9600 Euro gestiegen, d.h. der Verein ist damit auch gewachsen. Der Skischulbetrieb hatte während Corona keine Einnahmen. Auf niedrigem Niveau kommen die Einnahmen dieses Jahr wieder zurück. Insgesamt ist das operative Ergebnis vor Abschreibungen im mittleren vierstelligen Bereich, die Vermögenswerte sind unbelastet und auch alle anderen Vereinsgegenstände sind im Eigentum des Vereins. Dennoch muss sich hier in Zukunft etwas tun.

Elif und Ute haben die Kasse geprüft und stoßen in das gleiche Horn wie Sibylle. Sie empfehlen zwar die Entlastung der Kassierin, die Bücher sind ordnungsgemäß geführt, bringen aber den Vorbehalt an, dass sich das Vereinsvermögen verbessern (mehr Kurse, mehr Vermietungen der Skihütte).

Die Mitglieder beschliessen einstimmig die Entlastung des Vorstands.

Ehrungen zur Vereinsmitgliedschaft

Die folgenden Mitglieder werden geehrt:

25-jährige Mitgliedschaft

  • Stephanie Freund
  • Christine Berchtold
  • Cornelia Butz
  • Mechthild Burger

40-jährige Mitgliedschaft

  • Günter Jöckel
  • Martina Forstmeyer
  • Lisa Bosch
  • Sandra Krause

50-jährige Mitgliedschaft

  • Klauspeter Keser
  • Elke Luginbühl

Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen
Volker regt die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge an und schlägt vor die Struktur wie folgt anzupassen:

  Ist Neu
Aufnahmegebühr 50 Euro gestrichen
Erwachsene 25 Euro 35 Euro
Kind/Jugendliche
bis zum vollendeten 17. Lebensjahr
15 Euro 20 Euro
Ehepaare 40 Euro 60 Euro
Familie
bis zwei Erziehungsberechtigte
mit Kindern bis zum vollendeten 17. Lebensjahr
mit der gleichen Kontaktadresse
60 Euro 80 Euro
Unterstützer*in Bronze

Unterstützer*in Silber

Unterstützer*in Gold

Unterstützer*in Platin

22 Euro 25 Euro

35 Euro

50 Euro

100 Euro

Spendenbescheinigung werden bei einer Unterstützung ab 150 Euro ausgestellt

Die Mitglieder beschliessen einstimmig die Beitragserhöhung zum Geschäftsjahr 2023/24.

Nach weiteren kurzen Diskussionen endete alsbald die Mitgliederversammlung.

Facebook