Saison 15/16

Saison 15/16 (Juli 2015 bis Juni 2016)

März 2016:  Biathlon- Team belegt den 3. Rang in der SV-Cup -Wertung

Bei der jährlichen Sportwarte-Sitzung am  9. Mai wurde auch  die SV-Cup-Wertung  des SVS für Mannschaften der Altersklasse S12 – S15 bekannt gegeben. Hinter dem haushohen Favoriten SC Schönwald (810 Punkte) und dem SC Wieden (217) belegte unser Team den dritten Rang mit 205 Punkten (Vorjahr 8. Platz).  Eifrigste Punktesammler für das Team waren Fabian Kaskel und Daniel Stiefvater.
Das Saisonziel „Fünfter Platz“ wurde damit deutlich übertroffen. Für die neue Saison möchte das Team wieder unter die Top 3 laufen.
Aufgrund des guten Biathlon-Ergebnisses, aber auch dank einiger Punktgewinne bei Langlauf-Wettkämpfen, wurde der SCS in der Sammelwertung über alle nordischen Disziplinen bester Verein des Skibezirks 7 – Hochrhein.

8. Mai 2016 – Schluchseelauf

beim diesjährigen Schluchseelauf waren erstmals Kidz von uns am Start. Maximilian Schneider errang in seiner Altersklasse einen tollen dritten Rang und Vanessa Braun den 6. Rang.
Auch bei den Erwachsenen waren wir mehrfach vertreten.
Wir gratulieren!


10. Apr. 2016  unser Biathlon-Nachwuchs auch auf der Strasse vorn dabei

einen tollen 4. Platz belegte Wyn Kirchhöfer beim Rheinauenlauf in Rheinweiler. Unter 122 Startern (48 in seiner Altersklasse ) belegte er den vierten Platz. Die vier ersten lagen nur 6 Sekunden auseinander und Wyn deutliche 18 Sekunden vor dem Nächstplatzierten.

21. Februar 2016:  Fabian Kaskel erkämpft den 1. Rang bein Technik-Sprint in Oberwiesenthal (Wettkampf des Joka DSV Schülercups Biathlon)

Nach 2 zweiten Plätzen in der laufenden Cup-Serie schafft es Fabian beim Technik-Sprint in Oberwiesenthal zum ersten Mal nach ganz oben auf dem Treppchen Nach dem Gewinn der baden-württembergischen Meisterschaft vor 2 Wochen konnte Fabian damit beim letzten Lauf des Joka DSV Schülercups ein erneutes Ausrufezeichen setzen. Er verbessert sich dadurch in der Cup-Gesamtwertung auf den dritten Rang (99 Punkte) und darf den Pokal für den dritten Platz mit nach Hause nehmen. Wir gratulieren Fabian zu dieser tollen Leistung. (wok)

Bericht der Badischen Zeitung: BZ 23. Feb


6. Februar 2016: Baden – Württembergische Meisterschaft am Notschrei

Insgesamt war die Baden – Württembergische Meisterschaft für die Biathleten vom Hochrhein ein erfolgreicher Wettkampf. Franziska Schöttler konnte nach langer Wettkampfpause wieder überzeugen. Emilie Behringer erreichte trotz 6 Schiessfehlern durch eine gute Laufleistung noch einen Platz in der oberen Hälfte der Rangliste. Bei den Lasermädchen spielten die Lichtverhältnisse mit hinein. In Folge dessen wurden von den Mädchen des SC Bad Säckingen beim ersten Schiessen keine und beim zweiten Schiessen alle Treffer erzielt. Auch bei den Laserjungs musste der sonst sichere Schütze Patrick Priese für ihn ungewohnte 8 Fehler in Kauf nehmen. Gut lief es bei seinen beiden Vereinskollegen Maximilan Schneider und Jan Gehrmann, die ohne Fehler blieben und Rang 1 und 2 in dieser Klasse (bei der die Bad Säckinger unter sich waren) belegten. Somit durfte der SC Bad Säckingen gleich nach der zweiten Startgruppe einen Landesmeister bei den Biathleten feiern.  Da dies zum ersten Mal nach dem Start der Biathlon-Aktivitäten vor drei Jahren gelang, ist er der allererste Biathlon-Landesmeister des SC Bad Säckingen.

Bei der nächsthöheren Startklasse, Schüler S12/13 war Spannung vorprogrammiert, standen doch 20 Läufer am Start, von denen viele im deutschen Schülercup starten oder bereits früher schon in jüngeren Altersklassen erfolgreich waren. Mit Fabian Kaskel und Daniel Stiefvater hatte der SC Bad Säckingen dabei zwei Läufer am Start, die im Januar beim Wettkampf in Schönwald den ersten und den vierten Rang belegten. Es bestand also einige Hoffnung auf gute Platzierungen. Beide konnten sich auch gleich nach dem Start erfolgreich im Vorderfeld einreihen. Nach dem ersten Schiessen, welches beide ohne Fehler absolvierten, führte Fabain Kaskel klar, da sein Freund und späterer Zweiter, Diogo Martins zwei Strafrunden laufen musste. Beim zweiten und dritten Schiessen blieben dann alle drei fehlerfrei und verliessen mit deutlichem Abstand zum Viertplatzierten den Schiessplatz. Mit einer furiosen Schlussrunde versuchte Diogo Martins als bekannt starker Läufer noch Fabian Kaskel einzuholen, der aber wiederum mit gut dosierter Leistung einen Vorsprung von 5.5 sec ins Ziel zu bringen wusste.

Damit war die Freude beim SC Bad Säckingen riesig, konnte man doch gleich zwei Landessieger feiern und darüber hinaus auch eine erneute Leistungssteigerung von Daniel Stiefvater, der bei diesem Wettkampf erstmals auf das Podest lief.

Ergebnisliste:
Ergebnisliste-BaWü-160206-1
Presseberichte:
Badische Zeitung
Südkurier Lokalausgabe Bad Säckingen


23./24. Januar 2016: Deutscher Schüler Cup in Oberhof Techniksprint und Verfolgung.

Beim Techniksprint in Oberhof in der Biathlon-Weltcup-Arena belegte Fabian Kaskel  den neunten Platz in der Klasse S13m (Schüler 13 Jahre) und konnte damit seinen 5. Platz in der Cup-Wertung behaupten. Wie schon beim ersten DSC -Wochenende drehte Fabian am Sonntag dann erst richtig auf und blieb als einziger der Top Ten ohne Schiessfehler. Zusammen mit einer sehr guten Laufleistung resultiert daraus die zweitbeste Wertung bei der Verfolgung, wofür er wieder 26 Punkte kassiert und damit den Abstand zum Vierten auf jetzt nur noch 3 Punkte reduziert. In der Gesamtwertung aus Sprint und Verfolgung (die nicht für die Punktvergabe relevant ist) verbesserte sich Fabian auf den sechsten Platz. Wir ziehen den Hut vor dieser tollen Leistung  und gratulieren.


24. Januar 2016: SVS Läufertag am Notschrei

An diesem Langlauf – Wettkampf trat nur ein durch Krankheit dezimiertes kleines Team von zwei Startern auf.  Bei sehr harter Loipe waren die Klassik –  Starter (S7 – S11)  mit gut präparierten Wachsski im Vorteil. Unser Starter Patrick Priese mit Schuppenski musste daher einen enormen Nachteil in Kauf nehmen und schon das Finishen verdient Respekt!
Ein Ausrufezeichen setzen konnte Daniel Stiefvater, der die 4 km im Skatingstil in einer Zeit von 12 min, 11 sec absolvierte. Dies entspricht einer Stundengeschwindigkeit von 19.7 km/h –  und das ist schon ganz schön flott.  Im Feld von 16 reinen Langlauf-Spezialisten konnte Daniel damit den 12. Rang erreichen und damit seinen Aufwärtstrend erneut bestätigen. Gratulation!


22. Januar 2016:  2-Stunden- Nachtlauf in Herrischried

Wir waren mit 4 Kids mit dabei und dürfen uns über den Gewinn der Wanderpokale für die Mädchen wie auch die Jungs freuen. Auf der (mit Tracker gemessenen) 2.2 km Runde der Nachtloipe liefen:
Wyn Kirchhöfer (2006)  5 Runden
Letizia Lüthy (2005) 6 Runden
Pascal Priese (2005) 8 Runden
Mika Finkbeiner (2002)  9 Runden
Glückwünsche für diese schönen Leistungen!


16. Januar 2016: Grosse Erfolge für unsere Biathleten

Einen erfolgreichen Start in die Winter-Wettkampfsaison bescherte uns der heutige Wettkampf in Schönwald. Mit neun Startenden in vier Klassen konnten wir 3 erste Plätze, 2 zweite und 2 vierte Plätze erringen.
Grundlage war eine sehr gute Schiessleistung von allen, die aber auch durch entsprechende Laufleistungen ergänzt wurde.
In der Laserklasse 2 (S10/11m) lag Patrick Priese dank null Fehlern ganz knapp (0.2 Sekunden) vor Maximilian Schneider, der seinen ersten Schnee-Biathlon-Wettkampf bestritt und die Laufbestzeit erzielte. Unsere beiden Neuen, Wyn und Gabriel, zeigten einen engagierten, allerersten Wettkampf und lassen für die nächsten Rennen Gutes erhoffen.

Ihre beste Leistung abrufen konnte auch Letizia Lüthy, die dafür mit einem zweiten Rang in der S10/11w belohnt wurde. Null Fehler und eine Laufleistung, die bei den Jungs für den ersten Platz gereicht hätten, waren die Grundpfeiler dieses tollen Erfolgs. Bravo!

In der Schnupperklasse dominierte Mika Finkbeiner das kleine Startfeld und setzte sich mit einem Vorsprung von fast 2 Minuten vor dem Zweiten durch.

Am spannesten war das Rennen der Schüler S12/13m, bei dem insgesamt 25! Konkurrenten starteten. Mit Fabian Kaskel und Daniel Stiefvater stellten wir in dem starken Feld den Sieger und den Viertplatzierten. Beide blieben beim Schießen fehlerfrei. Fabian konnte das mit seiner bekannt guten Laufstärke in den nicht unerwarteten Sieg ummünzen. Eine dicke Überraschung war hingegen die bisher beste Laufvorstellung von Daniel, der den Zeitrückstand auf seinen Teamkollegen im Vergleich zum Vorjahr um über 90% reduzieren konnte. Stark! Und eine verdiente Belohnung für regelmäßiges Training.

Ich gratuliere allen zu Ihrer gezeigten Leistung und möchte mich auch an dieser Stelle bei Jürgen Lonardoni bedanken, der uns spontan half, mit optimalem Material an den Start zu gehen, sowie bei den begleitenden Eltern, die auf die eine oder die andere Weise zum Erfolg beigetragen haben.

Wolfgang Köchlin
Trainer Biathlon

9. Januar 2016: erster Wettkampf des Winters am Notschrei:

Nach vielen Ausfällen und Verschiebungen fand ein erster Wettkampf statt: die Bezirksmeisterschaft des Bezirks 4 (also des nordischen Schwergewichts-Bezirks). Als offene Meisterschaft ausgeschrieben, nutzten sehr viele die Startmöglichkeiten und mit 179 gemeldeten und 168 klassierten Läufern war es eine kleine Schwarzwald-Meisterschaft. Bei den schwierigen Verhältnissen waren neben den sportlichen Fähigkeiten auch gutes Material und Ski-Präparation gefragt. Bei beidem haben wir noch erheblichen Nachholbedarf und so müssen wir damit zufrieden sein, nicht vorne mitmischen zu können.  20160109_offene_Bezirksmeisterschaften_Ergebnisliste

Beim individuellen Vergleich mit früheren Wettkämpfen zeigt sich, dass wir im Vergleich zum Vorjahr Fortschritte gemacht haben, an einige Mitläufern vorbeiziehen konnten und die Abstände zu den Siegern verringert wurden.


22. November 2015:  Team Nordic absolviert erfolgreich sein drittes Saison Eröffnungs-Camp

Das disejährige Camp stand wegen der Schnee-Situation unter einem besonderen Vorzeichen und das Training konnte erstmals nicht am „Haushang“ direkt beim Quartier Shima absolviert werden. Umso besser war es, dass sich die Ausweichloipe in der Biathlonarena Lenzerheide als guter Griff erwiesen hat: mit der kleinen Neuschneeauflage an beiden Tagen war die mit Kunstschnee präparierte Loipe griffig genug für unsere vier Neuanfänger im Team.  Diese nutzten das Camp auf hervorragende Weise für ihre ersten Schritte. Das nach den zwei Tagen erreichte läuferische Niveau liegt deutlich über dem, was der Trainer für möglich gehalten hatte. Und dass am Ende des zweiten Tages eine Abfahrtspassage, die Teil einer Weltcup-Strecke ist, und der Anstieg dazu in voller Länge gemeistert wurde, ist einfach toll.

Das Camp bestätigte damit erneut die Erfahrung, dass im Kindesalter der Lernerfolg beim Lernen in der Gruppe am höchsten ist, besonders dann, wenn auch noch die sechs älteren Teammitglieder mit den Neulingen einige Trainings-Einheiten absolvierten, als Kind zu Kind – Transfer. Die S12+ – Gruppe konnte sich beim Training von den vielen anwesenden Top- Athleten inspierieren lassen und liess es sich nicht nehmen, im geschlossenen „Skating-Formationsflug“ den Neulingen zu zeigen, wohin die  Laufausbildung  führen wird.

Gruppenbild Wyn

Dass die Gruppe einige Stunden im Sonnenschein laufen konnte und im Aufenthaltsraum mit Cafeteria fürsorglich betreut wurde, rundete den Skiteil wunderbar ab.

Auch beim geselligen Teil zeugen die nette Gesprächsrunde der E(Ä)lter(e)n, die sportlichen Aktivitäten im Gymnastikraum, der Bau einer Minischanze und das fröhliche Miteinander der Kinder von einem erfolgreichen Camp.

Nach diesem guten Saisonstart hofft das Team nun, das Training  im Schwarzwald möglichst nahtlos anschliessen zu können.


27. September 2015: 2. Platz beim Deutscher Schüler Cup Biathlon in Schönwald

Am letzten Tag des Biathlon Wettkampf-Wochenendes für die Schülerklassen (Jahrgänge 2001 bis 2003) stand in Schönwald noch das Massenstart-Rennen auf dem Programm, welches zu der Wertung des Deutschen Schüler Cups zählt. Bei diesem Rennen konnte Fabian Kaskel seine Leistung  der beiden Vortage noch steigern und erkämpfte den 2. Platz. Und das mit dem winzigen Rückstand von  1.6 Sekunden auf den Sieger aus Sachsen. Die 24 Starter liefen in 2 Gruppen a 12 Mann, die Gruppen 1:30 Minuten versetzt. Fabi war in der zweiten. Der Erste und der Dritte gesamt waren in der ersten Gruppe und Fabi musste in der zweiten Gruppe ein einsames Rennen laufen. Schön wäre es gewesen, ihn im eins gegen eins in der ersten Gruppe zu sehen. Er hat super geschossen, nur ein Nachlader im 1. Schiessen, wobei er Pech hatte- die Klappe war „auf dem Weg“ und ist zurückgefallen. Das Niveau beim Schießen war allgemein sehr hoch, kaum Strafrunden.  Umsomehr war die gute Laufleistung entscheidend und hier konnte sich Fabian erstmals auf bundesweiter Bühne erfolgreich in Szene setzen.

In der Cup -Wertung liegt Fabian nach dem Rennwochenende auf dem hervorragenden 5. Platz und dürfte mit diesem Effort sicherlich auch ein Startticket für die nächsten Wettkämpfe gelöst haben.  Der Ski-Club gratuliert seinem Ass ganz herzlich und freut sich auf die nächsten Rennen. (wko)

Südkurier DSC Schönwald Fabi


25. September 2015: RWS-Cup Finale in Schönwald

Heute hatte der Ski-Club Bad Säckingen mit Fabian Kaskel beim bundesweiten RWS –Cup -Finale zum ersten Mal einen Nachwuchsbiathleten in einem bundesweiten Wettkampf mit Teilnehmern aus ganz Deutschland am Start.
In einem Feld von 24 Startern errang Fabian mit 180 Ringen den 9. Platz mit dem sehr knappen Rückstand von 4 Ringen auf den Sieger (184). Dabei erzielte er bei 20 Schuss 7 x 10 und 9 x 9 Ringe.
Leider waren auch 3 Schüsse ohne zählendes Resultat dabei. Wäre eine der drei Fahrkarten  ein 8er gewesen, hätte das den 1. Platz bedeutet.  Aber so ist halt Biathlon.
Und auch so ist es eine bärenstarke Leistung, im allerersten Wettkampf auf Bundesebene eine der persönlich besten Leistungen abzurufen.

In der Staffel landete Fabian mit der SBW 2 –Staffel sogar auf dem Podest: 3. Platz!
Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns mit Fabian.


12. September 2015:   5 Podestplätze beim Biathlon SV-Cup am Notschrei

Beim letzten Sommerrennen der Saison 2015/16 waren unsere Biathleten wieder erfolgreich unterwegs und konnten mit 7 Startern fünf Podestplätze erringen. Im Einzelnen:
2 x 3. Platz für Frederik Schührer und Fabian Kaskel
2 x 2. Platz für Finn Baumgartner und Patrick Priese
1 x 1. Platz für Maximilian Schneider.

Zu erwähnen ist auch, dass Letizia Lüthy bei Ihrem ersten Start einen hervorragenden 5. Platz erreichte in einer stark besetzten Gruppe. Fabian erreichte seinen dritten Platz dank der besten Laufleistung mit der er sein Pech beim Schiessen (4 Fehler) ausbügeln konnte.
Die anderen Podestläufer konnten vom am Mittwoch beendeten 5-tägigen Trainingscamp  profitieren und zeigten sehr gut Schiess- und auch Laufleistungen. Für Frederik und Finn war es der zweite Start mit dem Luftgewehr und mit 0, bzw. 1 Fehler kann man sagen, dass sie mittlerweile mit dem neuen Material ausgezeichnet zurecht kommen.

IMG_3634M   12.09.15 095 S 12-13 Fabian Kaskel (74)M
Alle SCS – StarterInnen mit ihrem Trainer              Fabian, hochkonzentriert und  in voller Aktion


4. – 9. September    Sommercamp in Lenzerheide

IMG_3587M IMG_3528M
DSC_0119M  IMG_3574M


15. August  Biathlon beim Sommerferienprogramm
Zum ersten Mal offerierte der Ski-Club dieses Jahr beim Sommerferienprogramm die Möglichkeit, sich als Biathlet zu versuchen.
Die Teilnehmer zeigten dabei viel Talent und waren mit Enthusiasmus bei der Sache. Das Event wurde auch in den nachstehend gelinkten Zeitungsartikeln präsentiert:
Zeitungsartikel im Südkurier 18. Aug            Artikel in der Badischen Zeitung vom 19. Aug


12. Juli 2015
Beim Cross- Biathlon  in Ulm, dem 2. Wettbewerb zur landesweiten SBW – Pokalwertung waren wir  mit 6 Teilnehmenden vorort. In der überraschen kleinen Startgruppe „Laser-Jungen S10/11“ mit 4 Teilnehmern  gewann Maximilian Schneider dank einer Super-Laufleistung und einem soliden Schiessergebnis (1 Fehler) die Klasse. Hinter ihm erkämpfte sich Patrick Priese den zweiten Platz. Er verbesserte sich im Vergleich zu Gosheim sowohl in der Laufleistung als auch im Schiessen. Mit null Fehlern kam er wieder zu seiner alten Stärke in diesem Teil des Wettkampfs zurück.  Entscheidend war aber die Verbesserung beim Laufen. War er in Gosheim gegen einen Mitstarter des DAV Ulm noch mit über 1 Minute im Hintertreffen, so konnte er den in Ulm trotz dessen Heimvorteil auch beim Lauf übertreffen. Merke: Training zahlt sich aus! An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an unseren Co-Trainer Michael Schneider, der die letzten Wochen jeweils Mittwochs ein extra Lauftraining  mit den Kids durchführte.
Mit beiden Startern in Front, waren wir ähnlich erfolgreich wie vor drei Wochen in Gosheim, als wir in der Laser Klasse (S10 -S13) sogar die Plätze 1 -3 belegten.

Getopt wird das Ganze aber noch durch den Sieg von Fabian Kaskel in der S12/13 Luftgewehr Klasse.  In einem grossen und stark besetzten Startfeld mit 15 Jungen setzte er sich mit dem besten Laufergebnis gegen den für den DAV Ulm startenden Sieger aus Gosheim (wo Fabian leider nicht am Start war)  durch.  Beim Schiessen traf Fabian zwar einmal nicht, aber der Zweitplatzierte tat ihm den Gefallen, auch einmal daneben zu treffen.
Mit dem Erfolg in der S12/13 gelang damit erstmals  einem Starter des SC Bad Säckingen ein Sieg in einer Klasse, in der auch nationale Wettkämpfe stattfinden (DSC Deutscher Schülercup).

Mit diesem Doppelerfolg war unser seit 2013 im Aufbau befindliche Team von 9 -13 jährigen bei den Jungs in seinen beiden Altersklassen erfolgreich.

Foto 1 Foto 3 Foto 5


20. Juni   Rad/Cross-Biathlon in Gosheim
In Gosheim sind wir mit einem tollen Erfolg in die neue Biathlon-Saison gestartet:
In der Laserklasse Jungen machten wir in einem Feld von sieben Startern alle drei Podestplätze unter uns aus. Den 1. Platz errang Finn Baumgartner, Zweiter wurde Maximilian Schneider und Dritter Frederik Schührer. Grundlage für den Erfolg aller drei war eine tadellose Schiessleistung ohne einen einzigen Fehler. Aber auch bei der Laufleistung hatten die drei die Nase vorn. Erwähnenswert ist auch, dass jeder einem anderen Jahrgang angehört und Maximilian (Jahrgang 2006) seinen absolut ersten Biathlon-Wettkampf absolvierte.IMG_3039_web
MIka konnte nicht wie angemeldet mit dem Rad starten, sondern musste laufen. Mit den von Daniel geliehenen Laufschuhen zeigte er ein gutes Rennen mit nur drei Fehlschüssen. Daniel absolvierte seinen ersten Wettkampf in der regulären Schülerklasse, wo mit dem Schiessriemen (statt Auflagebock) geschossen wird. Er platzierte sich mit einer soliden Zeit im hinteren Mittelfeld. Während es für ihn der erste Wettkampf war, haben alle vor ihm liegenden schon Erfahrung aus einer Reihe von Wettkämpfen.  Patrick komplettierte das Quartett in der Jungen-Laserklasse.  Obwohl er eine halbe Minute schneller war als unser langsamster Läufer letztes Jahr reichte es nicht für einen vorderen Platz. Das zeigt aber auch, dass wir im Kollektiv generell Fortschritte gemacht haben.

Beim nächsten Wettkampf am 12. Juli in Ulm hoffen wir, dass auch unsere Mädchenmannschaft die Trainingsleistungen mit einer ähnlich tollen Performance bestätigen wird.